Diplom Medien-Designer Michael Grohe | mobil: 0173 730 6666 | info@schoenermacher.de

 

Info

Medien-Design, Kunst-, Kultur- und Event-Marketing

Es gibt Projekte die "kann man mal machen" und welche wo man denkt, die "muss man machen"... Das Projekt "Le(h)rsaal" gehört eindeutig zur zweiten Kategorie. Die hiesige Veranstaltungsbranche hat in Bielefeld eine "Notwerkstatt" eingerichtet für Auszubildende im Eventbereich, wie z.B. angehende Ton- und Lichttechniker. Die "Notwerkstatt" betreut hierbei ca. 25 Auszubildende aus der Region in 5 Teams. Seit nunmehr einem Jahr sind diese "Azubies" nicht mehr wirklich zum Einsatz gekommen und simulieren in den Hallen von "Prisma Veranstaltungstechnik" mögliche Event-Szenarien. In Kooperation mit dem Fachbereich Kultur (GT), dem Hotel Klosterpforte, der Firma MMC und Prisma sowie weiteren Partnern - haben wir uns überlegt, das das auch anders gehen muss - um mehr oder weniger reale Bedingungen zu schaffen. So nutzen wir das Klosterforum als leerstehenden Konzert-Saal  und "Lehrraum" zur Produktion von Online-Konzerten. Heimische Künstler und überregionale "Größen" haben sich bereit erklärt das Projekt zunächst mit zwei ganz exklusiven Konzerten zu unterstützen. Gemeinsam bieten wir den Auszubildenden die Möglichkeit für eine komplette Produktion, inkl. An- Abreise, Auf- und Abbau, Licht- und Ton- als auch Videotechnik, Post-Produktion und der Bereitstellung aller Filme im Netz. Die so entstandenen Konzert-Videos gibt es ab Ostern zu sehen...

Schaufenster-Ausstellungen am Dreiecksplatzs Gütersloh, in den Schaufenstern des Eiscafé Pink Pinguin. „Sick Apple“ - mit Fotos vom New Yorker Fotografen Jörg Windau zum ersten Lockdown in NY - von April bis Mai 2021. „Urlaubsreif“ - mit Illustrationen von dem Gütersloher Cartoonisten Gerd Bökesch - von Mai bis Juli 2021.

Foto NW: Ansgar Samson, Michael Grohe, Christopher Schemmink (Hotel-Residence KLOSTERPFORTE)


Inspiriert von den Transport-Boxen in denen Kunstwerke üblicherweise verpackt und transportiert werden, enstand dieses Projekt mit dem Medien-Designer Michael Grohe, dem Bildhauer Olaf Jung und dem Musiker Ansgar Samson. Warum die Situation nicht einmal umkehren und Kunstinteressierte in die Box stellen um sie auf auf eine Reise zu schicken!? Hierzu stehen nun 5 „Transpohrter“ bereit, die den Besucher akustisch an unterschiedliche Orte und Szenarien versetzen.


Entsprechend den Standorten auf dem Gelände der Hotel-Residence Klosterpforte, gibt es thematische Klang-Collagen zu hören - Fokussiert auf den Hörsinn geht es zu einem Kirchgang, ins Fußballstadion, einen Tripp über und unter Wasser, in den Dschungel oder die Prärie. Die Boxen sind frei zugänglich und eine „Gebrauchsanweisung“ befindet sich an jeder Box. Die aufgestellten Transpohrter-Boxen sind diesen Sommer über um die Klosterpforte verteilt, Skulpturen von Olaf Jung sind auf dem Gelände ebenfalls an mehreren Orten zu entdecken...

Eine Komposition für Klavier und 8 Ventilatoren als Videoinstallation von Tobias Schössler und Michael Grohe. Scheinbar tanzend bewegen sich hierzu Plastiktüten in einem Luftstrom, der von 8 kreisförmig aufgestellten Ventilatoren erzeugt wird. Tobias Schössler inszeniert hierzu einen atmosphärischen Hintergrund mit musikalischer Dynamik und Improvisationen. Ein Zusammenspiel aus Musik und Bewegung mit einer ganz eigenen Poesie.


Die Produktion befindet sich in Arbeit. Ertse Impressionen vom Aufbau und den Viedeoaufnahmen:

„Tanz der Tüten“

„Klangreisen am Kloster“

„Schaufenster Ausstellungen“

Offene Ateliers vom 24. bis 27. Juni: In Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Borgholzhausen, Verl, Werther, Halle, Harsewinkel, Rietberg öffnen mehr als 20 Galerien und Ateliers ihre Türen, um interessierten Besucherinnen und Besuchern Kunst ganz unterschiedlicher Couleur zu präsentieren. Informationen zu den teilnehmenden Künstlern und Künstlerinnen, ihren Arbeiten, den Ateliers und Galerien gibt es unter www.offeneateliers.guetersloh.de. Alle Infos: http://stadt.gt/offeneateliers

Die „Champions League“ des Poetry Slam begegnet sich am Kloster Marienfeld zum Wortgefecht, wenn die Kiezpoeten Berlin und SLAM OWL aufeinander treffen. Ein Sommernachmittag voller Poesie, Comedy und Literatur vor klösterlicher Kulisse und in ganz besonderer Atmosphäre. Der "Poetry Summer Slam" präsentiert eine exklusive Show mit junger, leidenschaftlicher Live-Literatur, voller Energie, voller Emotionen und reichlich Sprachwitz. Das ist mehr als eine Lesung, hier explodieren Wortmetaphern und brechen Lachwellen über die Zuhörer, meisterlich performt, frech und frei. In interaktiver Poesie verändert das Publikum die Wahl der Texte - Gesellschaftskritisch, ehrlich und stets kunst- oder humorvoll. Eine ausgewählte Hand voll Slam Poet*innen bringen die ganze Vielfalt der Spoken Word Kultur auf die Bühne, live, sommerlich, spontan. In dieser Art eine wirklich spannende Erstauflage mit den Kiezpoeten aus Berlin und Slam OWL in Zusammenarbeit mit Medien-Design Grohe. Auf dem Gelände gelten die aktuellen Hygiene-Regeln, die Tickets sind limitiert. Wir freuen uns auf ein wortgewaltiges Event! VVK:


kiezpoeten.com/kloster

Wenn Bäume erzählen könnten... Das können sie zumindest indirekt, vom 29. bis 31. Oktober 2021, mit kurzen Krimis rund um den jeweiligen Standort: An der Dalke im Weberei-Biergarten, an der Martin Luther Kirche und an der Apostelkirche in Gütersloh gibt es Geschichten-Bäume mit kribbeligen Beiträgen von Jan Bobe, Christiane Güth und Raiko Relling. Zu erkennen sind die Bäume an den Holzgesichtern vom Bildhauer Olaf Jung und einem QR-Code, der direkt zur Geschichte führt. Als kleine Audio-Datei lesen die Geschichten-Schreiber selbst vor und bieten von dem ausgesuchten Platz (Tatort) eine besondere Perspektive auf das Geschehen. Das ganze findet statt im Rahmen der "GT Mystery" von der Gütersloh Marketing GmbH mit vielen weiteren, spannenden Aktionen. Zu den Geschichten geht es hier...

Wie schön, wenn ein Ort auch von Gegensätzen belebt und bespielt wird. Nach den Wapelbeats am 11.09.2012 gibt es am 12.09. Klänge und Lichtblicke ganz anderer ART - So zaubert Florian Betz am Nachmittag mit Pantams und Marimba sphärische Klänge über das Gelände des Wapelbad in Gütersloh - Umgeben mit Tages-Licht-Installationen und Nebel-Experimenten von Gerrit Hohlbaum, Axel Werche und Michael Grohe. Zu den Fotos gehts hier...

Zu den Bielefelder Nachtansichten (und auch noch ein paar Tage danach), gibt es ab dem 18.09.2021 im Schaufenster von "Helga" - in der Arndtstraße 20 - ein paar ausgesuchte Flips & Flops zu sehen. Die komplette Ausstellung folgt im Frühjahr 2022 in Gütersloh zu dem Projekt. Vielleicht schlendert ja mal jemand vorbei und riskiert einen Blick:) Zu den Fotos geht es hier...